Schlagwörter

, , ,

Holger Kohl zeigt was zu tun ist, wenn es brennt. Foto: Carola Biermann

In der Kita Quadenschönfeld ist es heiß hergegangen. Dafür sorgten Holger Kohl und Dana Christoph vom Kreisfeuerwehrverband. Die beiden zeigen den Drei- bis Sechsjährigen, was zu tun ist, wenn ein Feuer ausbricht. Das wissen Heli, Matteo und Hermine  jetzt.

„Auch ich habe hier noch einiges dazu gelernt“, sagt Andrea Binkowski, die Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, die in Quadenschönfeld zu Gast war. Denn die Sparkasse Mecklenburg-Strelitz unterstützt die Feuerwehr regelmäßig und ermöglicht so Projekte wie dieses. Seit vor drei Jahren ein Kind in der Kita zündelte, entschied sich Leiterin Heike Fischer, die Feuerwehr regelmäßig einzuladen. Inzwischen ist sogar eine der Erzieherinnen in der Feuerwehr aktiv.

Am Ende des Tages kennen 40 Kinder gutes und schlechtes Feuer. Ihren Eltern werden sie später stolz ihre Medaillen zeigen, die ihnen die beiden Feuerwehrleute verliehen haben. Das neu erworbene Wissen und auch die Kinderfinder, kleine an den Kinderzimmertüren anzubringende Reflektoren, die den Feuerwehrleuten im Ernstfall zeigen, wo Kinder zu Hause sind, sorgen für ein ganzes Stück mehr Sicherheit.