Schlagwörter

, ,

Harry Glawe (Zweiter von links) mit den Bürgermeistern von Mirow, Henry Tesch, Wesenberg, Helmut Hamp, Vizelandrat Thomas Müller, dem Bürgermeister von Priepert, Manfred Giesenberg, und der stellvertretenden Bürgermeisterin von Wustrow, Christel Malinowski.

Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe (CDU) hat am Freitag in Mirow den bislang nicht bedachten Kommunen in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ verliehen. Damit trägt die Region jetzt geschlossen das Prädikat (Strelitzius berichtete).

„Die Region um Mirow, Wesenberg, Priepert und Wustrow gilt schon seit Längerem als Geheimtipp für Menschen, die Erholung
und Entspannung suchen. Besonders wichtig finde ich, dass die touristischen Anbieter in der Mecklenburgischen
Kleinseenplatte im Schulterschluss ihre Region gemeinsam vermarkten. So können die Kräfte gebündelt und eine höhere Wahrnehmung erreicht werden“, sagte der Minister.