Schlagwörter

, , , , ,

Die Alte Post in der Schlossstraße konnte einer neuen Bestimmung zugeführt werden.

Die Alte Post in der Schlossstraße ist wieder zu Ehren gekommen.

Hier wurde Architekturgeschichte geschrieben: Alt begegnet neu.

Hier wurde Architekturgeschichte geschrieben: Alt begegnet neu.

Das Kulturquartier in Neustrelitz soll am 22. April in vollem Umfang seiner Bestimmung übergeben werden, nachdem es ja bislang nur in Teilnutzung ist. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten wird die Eröffnung der Dauerausstellung zur Geschichte von Mecklenburg-Strelitz stehen. Wie Strelitzius erfuhr, hat sich Landesvater Erwin Sellering angesagt, damit ist der Termin fix. Der eine oder andere Verantwortliche stöhnt unter der Hand, denn im Endspurt sind noch jede Menge Hürden zu nehmen. Andererseits: Auch die Touristen stehen vor den Toren der Residenzstadt, sprich, die Saison naht mit Riesenschritten.

Gerade wurden die Restaurierung und die Erweiterung der Neustrelitzer Alten Post zum Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz mit dem Architekturpreis des Bundes der Architekten gewürdigt. Nun ist das neue Haus für die Strelitzer Landesgeschichte und Kultur der Stadt Neustrelitz auch unter den Favoriten für den diesjährigen Landesbaupreis, den das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus verleiht. Die acht Teilnehmer der Endrunde setzten sich unter 52 Bewerbern durch. Aus je vier Projekten in den Kategorien „Bausumme bis 1 Million Euro“ und „Bausumme über 1 Million Euro“ werden die beiden Sieger ermittelt, teilte das Ministerium mit.

Auszeichnungen werden im Juni übergeben

Liebevoll erhaltener Briefkasten.

Liebevoll erhaltener Briefkasten.

Der Wettbewerb dokumentiert vorbildliche Bauergebnisse, die in Zusammenarbeit von engagierten Bauherren mit Architekten, Ingenieuren und Handwerkern entstanden sind. Der Landesbaupreis ist je Kategorie mit 4.000 Euro dotiert. Außerdem können Belobigungen mit insgesamt 2.000 Euro Preisgeld und Anerkennungen vergeben werden. Die Auszeichnungen sollen im Juni in Schwerin überreicht werden.

Darüber hinaus kann jeder Interessierte über den Publikumspreis abstimmen:Die Wahl des Publikumspreises erfolgt ausschließlich online im Internetportal zum Landesbaupreis unter www.landesbaupreis-mv.de  beim Stichwort „Publikumspreis 2016“. Dort finden sich auch alle Informationen. Eine Abstimmung ist bis zum 15. Mai 2016 möglich.