Schlagwörter

, , , ,

Nils Bayer, Werner Freygang, Benjamin Grohs, Silvia von Kaufmann, Christoph von Kaufmann, Gunter Bernhardt (von links).

Mitglieder aus dem GRÜNEN Ortsverband und der Fraktion in der Neubrandenburger Stadtvertretung haben sich zusammengetan, um Spenden für die „Lange Bank“ zu sammeln. Am Donnerstag, den 24. November, konnte der Spendenscheck über 550 Euro durch Nils Bayer (sachkundiger Einwohner im Kulturausschuss), Ratsherr Werner Freygang und Benjamin Grohs (Sprecher des GRÜNEN Ortsverbandes) an den Vorstand des Freundeskreises der Kunstsammlung Neubrandenburg übergeben werden.

Die im Jahr 2000 eingeweihte „Lange Bank“ gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Kunstwerken Neubrandenburgs. Am Ufer des Tollensesees hat sie schon so manchen zum Verweilen eingeladen. Doch im Sommer letzten Jahres zerbrach das von Gerd Frick erschaffene hölzerne Kunstwerk. Übrig blieb nur der massive Stein, an dem ein langer Balken befestigt war, auf dem bis zu 15 Menschen Platz nehmen konnten. „Die Lange Bank fehlt mir schon sehr“, sagte Ratsherr Prof. Dr. Werner Freigang bei der Übergabe des Schecks.

Der Freundeskreis der Kunstsammlung will nun 7.000 Euro einwerben, um das Kunstwerk restaurieren zu lassen. Bei der Spendenübergabe konnte Christoph von Kaufmann, der Vorsitzende des Vereins, berichten, dass schon einige Spenden zusammengekommen seien. Ein vierstelliger Betrag fehle jedoch noch. Wenn genügend Spenden eingehen, soll die Lange Bank bereits im kommenden Jahr wieder komplett sein.

Spenden können auf folgendes Konto eingezahlt werden:

Freundeskreis der Kunstsammlung Neubrandenburg e. V.
IBAN DE64 1505 0200 0301 0051 09
bei der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

Link zum Spendenaufruf: https://www.kunstfreunde-nb.de/spendenaufruf/