Schlagwörter

, , ,

Am gestrigen Mittwoch gegen 20 Uhr befuhren Beamte des PHR Neubrandenburg die Oststadt in Neubrandenburg. Auf Höhe der Salvador-Allende-Straße 4 stellten sie einen 44-jährigen deutschen Radfahrer fest, welcher zuvor durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Während der Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,18 Promille.

Eine Personenabfrage des polizeibekannten 44-jährigen ergab, dass gegen ihn zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Berlin vorlagen. Nach der durchgeführten Blutprobenentnahme im Klinikum Neubrandenburg wurde der Mann vorläufig festgenommen und in die Gewahrsamsräumlichkeiten des PHR Neubrandenburg verbracht. Im Laufe des Tages wird er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Neben der Haftstrafe muss sich der 44-jährige nun auch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.