Schlagwörter

, ,

In der Nacht auf den heutigen Sonntag ist es in Röbel, Gotthunskamp, zu erheblichen Sachbeschädigungen durch
Graffiti gekommen. Durch bislang unbekannte Täter wurden an den Schulgebäuden, der Müritz Therme, einer Bushaltestelle, einem PKW, einem Stromkasten sowie an diversen Schildern und Werbetafeln
Schmierereien angebracht. Lassen die Schmierereien an sich schon auf mangelnde Intelligenz des Täters oder der Täter schließen, so wird dies durch die Fülle von orthografischen Fehlern noch untermauert. In seinen beleidigenden Graffitis beschimpfen der oder die Täter unter anderem mehrfach die Stadt Röbel als „asozial“.

Der durch die Graffiti verursachte Schaden ist beträchtlich, da
allein deren Beseitigung einen enormen Aufwand bedeutet. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tathandlung beobachtet haben
oder Hinweise zu dem oder den Tätern machen können. Informationen nehmen das Polizeirevier Röbel unter der Telefonnummer 039931 8480, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen