Schlagwörter

, , , ,

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es heute Morgen gegen 8.20 Uhr auf der B 104 zwischen Alt Käbelich und Petersdorf gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte der 50-jährige Pkw-Fahrer den vor ihm fahrenden Transporter mit Anhänger zu überholen. Dabei bemerkte er einen entgegenkommenden Lkw zu spät und geriet beim Wiedereinscheren mit seinem Auto ins Schleudern. Er kollidierte in der Folge frontal mit dem Laster und seitlich mit dem Transportergespann. Dadurch wurde der Mann zwischen dem Anhänger des Transporters und dem Lkw eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 38-jährige Fahrer des Transporters und der 61-jährige Fahrzeugführer des Lkw wurden nicht verletzt. Die drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 40.000 Euro.

Die B 104 war auf Höhe der Unfallstelle bis 12.15 Uhr voll gesperrt. Eine Spezialfirma ist zur Reinigung der Fahrbahn an der Unfallstelle weiterhin im Einsatz. Der Verkehr wird bis zur Endreinigung halbseitig vorbeigeleitet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lindetal unterstützten die Einsatz- und Rettungsmaßnahmen am Unfallort. Zur Feststellung der Unfallursache kam ein Sachverständiger der DEKRA zum Einsatz.