Schlagwörter

, , ,

Andrea Apmann will in der Strelitzer Region das Direktmandat für den Landtag gewinnen. Links neben ihr einer der Moderatoren des Abends, der Neubrandenburger CDU-Ratsherr Steven Giermann.

Der Kreisverband der Christlich Demokratischen Union hat am vergangenen Freitag ein digitales Ausrufezeichen in Richtung der anstehenden Wahlen gesetzt. Alle Kandidatinnen und Kandidaten, welche für die unterschiedlichen Wahlkreise und Ämter antreten, stellten sich beim 1. Digitalen Wahlkampfauftakt der CDU Mecklenburgische Seenplatte vor.

Vor rund 120 Zuschauerinnen und Zuschauern präsentierten sich zunächst alle drei Bürgermeisterkandidaten. Thomas Witkowski aus Demmin, Thomas Kraft aus Altentreptow und Marcel Thormann aus Friedland betonten alle, dass sie vor allem mit neuen und innovativen Ansätzen die Attraktivität ihrer Heimatstädte nachhaltig erhöhen wollen. Hierbei stehen die Themen der Innenstadtgestaltung, des Einzelhandels und der Tourismusentwicklung im Vordergrund. In den kommenden Wochen wird der gesamte Kreisverband der CDU alles daransetzen, die anstehenden Bürgermeisterwahlen in Demmin, Altentreptow und Friedland zu gewinnen.  

Im politischen Wohnzimmer, einem eigens eingerichteten TV-Studio in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg,war als besonderer Gast auch Michael Sack, Landesvorsitzender der CDU Mecklenburg-Vorpommern und Spitzenkandidat der CDU zur Landtagswahl 2021, vor Ort. Er betonte, dass die CDU seit dem Bundesparteitag im Januar 2021 mit digitalen Formaten eine intensive Parteiarbeit etabliert. Darüber hinaus bekräftigte Michael Sack das Ziel, dass die CDU mit einem starken Team die kommende Landtagswahl gewinnen möchte. Dieses starke Team wurde anschließend für den CDU Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte auch vorgestellt: Während Marc Reinhardt, MdL und Franz-Robert Liskow ihre Ziele live per Zuschaltung formulierten, stellten sich Björn Bromberger, Enrico Malow, Torsten Hanke und Thomas Diener mit einem Wahlkampfspot vor. Die Kandidatin Andrea Apmann, die für die Strelitzer Region das Direktmandat gewinnen möchte, stellte anhand persönlicher Fotos ihren politischen Werdegang dar.  

Die Bundestagskandidaten Dr. Stepan Bunge und Philipp Amthor, MdB verdeutlichten, dass es auch in politisch stürmischen Zeiten klare Ziele und vernünftige Lösungsansätze für unsere Region braucht. Hierbei sind vor allem die Themen der Sicherheit und Ordnung, der Infrastruktur, Digitalisierung sowie Versorgung in ländlichen Regionen wichtig.