Schlagwörter

, , , ,

Mit einer tollen Aktion hat SPD-Bürgermeisterkandidat Daniel Priebe am Weltfrauentag danke schön gesagt. 169 Blumentöpfe verteilte er als Zeichen seiner Wertschätzung an Erzieherinnen in den Einrichtungen der Stadt Neustrelitz.

„Auch wenn wir jeden Tag allen Menschen Respekt und Anerkennung entgegenbringen sollten, gehört dieser Tag heute den Frauen. Noch immer muss gekämpft werden um Chancengleichheit, Gleichberechtigung, um ausgewogene Geschlechterquoten in Chefetagen und auf Wahllisten und gegen sexualisierte Gewalt“, so der 35-Jährige.

Einen besonderen Dank jedoch richtet der 35 jährige in diesem Jahr an die Erzieherinnen in den Kindertagesstätten. „Gerade sie hatten in der Anfangszeit der Pandemie die schwere Aufgabe, den Spagat zwischen dem gewohnten und dem ’neuen‘ Umgang mit den Kindern zu bewältigen.“, so Priebe. „Das bedeutete unter anderem Wege zu finden zwischen Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln und der Herzlichkeit und üblichen Nähe, die die Kinder sich auch einfordern, sei es zum Trösten oder Nase putzen. Selbst bei der Neuorganisation des Gruppenalltages musste man erfinderisch zu sein und wollte trotz aller Veränderungen soviel Normalität wie möglich behalten.“

Große Herausforderungen seien zu bewältigen gewesen, denn es habe zwar Verordnungen und Richtlinien bezüglich der Coronamaßnahmen gegeben, jedoch nur wenige Vorschläge für die Umsetzung. Personalmangel, neue und aufwändige Abläufe sowie unzureichende Räumlichkeiten erschwerten die Situation. Priebe abschließend: „Mit ungeheurem Engagement und Einfühlungsvermögen machen unsere Erzieherinnen einen wirklich großartigen Job! Danke!“