Schlagwörter

, , , ,

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant worden. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt in vier Bauabschnitten. Die Bauabschnitte 1 (Sponholz – Pragsdorf), 2 (Pragsdorf – Cölpin) und 4 (Alt Käbelich – Canzow) sind bereits umgesetzt. Mit dem 3. und letzten Bauabschnitt erfolgt nun der Lückenschluss zwischen Cölpin und Alt Käbelich.

 Der Radweg ist im Teilbereich von Cölpin bis Neu Käbelich rechtsseitig der Bundesstraße. Anschließend wechselt der Radweg bis nach Alt Käbelich auf die linke Seite.  Die Ausbaulänge beträgt 4.244 Meter. Baubeginn ist die 50. Kalenderwoche 2020, also am kommenden Montag. Begonnen wird mit der Herstellung der Vorlastschüttung kurz vor der Ortslage Alt Käbelich. Die vorbereitenden Fäll- und Rodungsarbeiten erfolgen Anfang 2021. Anschließend erfolgt der Erdbau für den Radweg. Bis Ende September 2021 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Verkehrsbehinderungen durch die Baumaßnahme sind laut Straßenbauamt Neustrelitz nur in geringem Umfang zu erwarten. Lediglich zum Anschluss der Ortslagen Cölpin und Alt Käbelich werden kurzzeitig halbseitige Sperrungen der Bundesstraße erforderlich. Zudem ist im Bereich vorhandener Ackerzufahrten zur Sicherstellung eines ungehinderten Bauablaufs mit Verkehrseinschränkungen (zeitweilige Geschwindigkeitsreduzierung bzw. halbseitige Sperrung) zu rechnen. Auch im Zuge von Baumfällarbeiten kann es zu kurzzeitigen Sperrung der Bundesstraße kommen.