Schlagwörter

, , , , , ,

Während der Dreharbeiten am Carolinum.

Jens Nielsen, Leiter des Støvring Gymnasiums, staunte nicht schlecht, als er am Sonnabendabend in der Hauptnachrichtensendung des dänischen Fernsehens einen längeren Beitrag über die erfolgreichen Anti-Coronamaßnahmen am partnerschaftlich verbundenen Neustrelitzer Gymnasium Carolinum sehen durfte. Spontan hat er sein Handy gezückt und ein paar Bilder geschossen.

Zehntklässlerin Vanessa Collin vom Carolinum im Interview mit dem dänischen Fernsehen.

„Es ist toll, von euren phantastischen Initiativen zu hören, die euch erlauben Corona zu kontrollieren“, schreibt Nielsen an seinen deutschen Amtskollegen Henry Tesch unter dem Eindruck des TV-Beitrags. Er hoffe, so der Däne, dass bald zu normalen Verhältnissen zurückgekehrt und die tolle Zusammenarbeit zwischen beiden Schulen fortgesetzt werden kann.

Wie der dänische Schulleiter weiter berichtet, sei seine Einrichtung nur zwei Wochen im März und natürlich während der Sommerferien geschlossen gewesen. Vor einer Woche habe das neue Schuljahr im vollen Bestand an Schülern und Lehrers begonnen. Bis jetzt habe es an der Schule und im Kreis der Eltern noch keinen Corona-Fall gegeben. „Natürlich müssen wir vorsichtig bleiben und alles tun, um die uns auferlegten Regeln des Zusammenseins durchzusetzen“, betont Jensen. Hier der TV-Beitrag:

https://drive.google.com/file/d/1WIC2X9ttGrIVdVt0GJTfSntTVyY7IQ7H/view