Schlagwörter

, , , , , , ,

Den dritten Tag in Folge hat die Videowagen-Besatzung der Polizei aus Altentreptow Erschreckendes von unseren Straßen zu berichten. Gestern Abend mussten sich die Ordnungshüter ein Rennen mit einem 20-jährigen BMW-Fahrer und seinem 22-jährigen Beifahrer liefern. Diese hatten gegen 17.10 Uhr nach grob verkehrsgefärdendem Verhalten auf der B 96 in Weisdin das Haltesignal und das Blaulicht ignoriert und waren mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 200 km/h bemüht zu entkommen. Die Verfolgung führte nach Hohenzieritz, dann zurück zur B 96 in Richtung Neustrelitz und schließlich wieder Richtung Neubrandenburg.

Auf Höhe des Abzweiges nach Ehrenhof verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Fahrer und Beifahrer versuchten zu Fuß zu flüchten. Dieses konnten durch die Besatzung des Videowagens aber verhindert werden. Beide Insassen wurden dem Polizeihauptrevier zur Identitätsfeststellung zugeführt. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmittel stand. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Verkehrsgefährdung, verbotenem Kraftfahrzeugrennen und Fahren unter Einfluß von Betäubungsmitteln erstattet. Sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.