Schlagwörter

, , , , , , , ,

Der Aufruf der Polizei an die „Montagsspaziergänger“ in der Region, ihre Veranstaltungen ordnungsgemäß anzumelden (Strelitzius berichtete), trägt nur zum Teil Früchte. Von drei Demonstrationen gestern Abend in Neubrandenburg waren die zwei auf dem Markt mit insgesamt nach Polizeiangaben 70 Personen angemeldet. Weitere 60 Personen zogen um den Ring. Hier hatte sich zumindest ein Versammlungsleiter zu erkennen gegeben. Vorkommnisse gab es bei den Demonstrationen in der Vier-Tore-Stadt keine.

Kurioses meldet die Polizei aus Friedland, wo ebenfalls eine Veranstaltung angemeldet war. „An dieser Versammlung nahm eine Person, der Versammlungsleiter, teil. Die Versammlung verlief störungsfrei“, heißt es im Bericht der Ordnungshüter.

In Malchow versammelten sich ca. 30 Personen zu einem „Spaziergang“, wobei sich ebenfalls ein verantwortlicher Versammlungsleiter gegenüber der Polizei zu erkennen gegeben hat. Im Anschluss an ein Kooperationsgespräch haben sich die Teilnehmer auch hier unter Einhaltung der vereinbarten Auflagen zu einem Aufzug durch die Stadt begeben.

In Neustrelitz trafen sich zehn Personen auf dem Marktplatz. In Waren nahmen ca. 60 und in Demmin ca. 30 Personen an „Montagsspaziergängen“ teil. Die Polizei hat für die nicht angemeldeten Aufzüge in Demmin und Waren Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz aufgenommen. Sie war mit 190 eigenen und unterstellten Kräften im Einsatz.