Schlagwörter

, , , , , ,

Kultjazzer Andreas Pasternack. Foto: Kristin Schnell

In seinem Programm „Zehn nach Elf. Ein Abend mit Udo Jürgens“ stellen Andreas Pasternack & Band in Konzerten im Schauspielhaus Neubranenburg am 11. Januar und im Landestheater Neustrelitz am 31. Januar, jeweils um 19.30 Uhr, seine ganz persönlichen Hits des wohl wichtigsten deutschsprachigen Entertainers der vergangenen Jahrzehnte vor. Darunter ist viel Bekanntes – aber auch Unbekanntes: Songs von Udo Jürgens, die dem großen Publikum bisher verborgen blieben und es gerade daher wert sind, neu interpretiert zu werden; Songs, die von der Einsamkeit des Künstlers nach dem großen Auftritt erzählen, von seiner Leidenschaft für menschliche Begegnungen, von seiner Sehnsucht nach Hoffnung, Liebe und Freundschaft.

Mit „Zehn nach Elf. Ein Abend mit Udo Jürgens“ erweist Andreas Pasternack, Kultjazzer aus Rostock, seinem musikalischen Vorbild die Ehre. Der Saxophonist, Sänger und Moderator Pasternack gilt als einer der bekanntesten und beliebtesten Künstler Mecklenburg-Vorpommerns. Er gastierte in Polen, Belgien, Japan und den USA und gestaltet einmal wöchentlich eine eigene Radiosendung auf NDR 1 Radio MV. Durch seine unnachahmlich charmante und humorvolle Bühnenpräsenz und seine kaum zu übertreffende musikalische Vielfalt hat er sich eine Fangemeinde erspielt, die mittlerweile weit über die Grenzen MVs hinausreicht. Pasternack & Band sind Garant für ein begeistertes Publikum, wie wir auch Jahr für Jahr auf der Schlossisnel Mirow beim Internationalen Festival der Künste erleben (Strelitzius berichtete).