Schlagwörter

, , , , ,

Mit Trillerpfeifen und Transparenten zogen die Bürgeraktivisten vor das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Schwerin. Fotos: BI Mirow

Zum Jahresausklang hat die Bürgerinitiative Umgehungsstraße Mirow noch einmal kräftig Flagge gezeigt. Zunächst nutzte sie am vergangenen Mittwoch eine Einladung des Landtagsabgeordneten Torsten Koplin (DIE LINKE), um mit Transparenten und Trillerpfeifen in Schwerin vor dem Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung auf ihr Anliegen und die katastrophale Situation in Mirow aufmerksam zu machen. Ein Reisebus hatte Mitglieder und Unterstützer in die Landeshauptstadt gebracht, natürlich wurde auch der Landtag besichtigt.

Eine kleine Weihnachtsdemo in Mirow auf der Ortsdurchfahrt der B 198 schloss sich am Donnerstagabend an. Die Bürgeraktivisten ließen sich nebenbei Stollen und Glühwein schmecken. Im kommenden Jahr begeht die Bürgerinitiative ihr zehnjähriges Bestehen und wird, wie Strelitzius erfuhr, wieder für die eine oder andere Überraschung sorgen. Einstweilen wünscht die BI allen treuen Begleitern ein besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Glühwein und Stolle zum Jahresausklang auf der B 198.