Schlagwörter

, ,

Die Stadt Wesenberg beabsichtigt, das Strandbad Weißer See zu entwickeln. Auf der jüngsten Stadtvertretersitzung wurde ein Ersatzneubau der Steganlage beschlossen. Sie soll T-förmig angelegt werden mit einer Länge von 30 und einer Breite von 25 Metern. Außerdem ist eine vier mal vier Meter große Schwimmplattform vorgesehen.

„Nach dem Durchführungsbeschluss müssen wir nun die nötigen Fördermittel einwerben“, sagte mir Bürgermeister Steffen Rißmann auf Nachfrage. Er rechne mit einem Baubeginn frühestens im kommenden Jahr, „wenn alles gut geht“. Eine Haushaltsabdeckung für die erforderlichen Eigenmittel sei gegeben.

In gleicher Sitzung hat die Stadtvertretung den Touristischen Beirat Wesenbergs bestätigt, der nun seine Arbeit aufnehmen kann. Ihm gehören neben dem Stadtoberhaupt sieben weitere Mitglieder an: Alexander Borchard, Dr. Gunter Riechey, Martin Bork, Peggy Sarodnik, René Töllner, Maik Tiedt und Enrico Hackbarth an.