Schlagwörter

, , , ,

Foto: Michael Haddenhorst

Am Samstag, den 2. November, laden bis in den späten Abend hinein zahlreiche kulturelle Einrichtungen der Stadt Rheinsberg zur traditionellen „Langen Nacht der Künste“ ein, von deren Erlös jedes Jahr Rheinsberger Kultureinrichtungen und Vereine gefördert werden. Die Musikkultur Rheinsberg gGmbH beteiligt sich mit einem umfangreichen Programm im Schlosstheater, in Räumlichkeiten der Akademie und in der Amtsstube.

Um 14.30 Uhr können Kinder und deren musikbegeisterte Eltern und Großeltern die Instrumentenkammern der Musikakademie Rheinsberg bestaunen und einige Instrumente sogar selbst ausprobieren. Von Klavieren über Orgeln und Xylophone bis hin zu Pauken kann die Akademie mittlerweile einen umfangreichen Instrumenten-Bestand verzeichnen. Der Akademieleiter Felix Görg wird die Besucher durch die Kammern führen, Fragen beantworten und beim Ausprobieren assistieren.

Um 16 Uhr wird die Lange Nacht der Künste im Schlosstheater offiziell vom Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow eröffnet und mit dem Blasorchester der Kreismusikschule OPR unter der Leitung von Heike Leske festlich gefeiert.

Um 18.30 Uhr wird sich in der Amtsstube der Akademieleiter Felix Görg der Öffentlichkeit vorstellen und über seine Arbeit erzählen. Unter dem Motto „Kulturleuchttürme, Eventkultur und was sonst noch die Herzen der Kulturschaffenden bewegt“ wird er im gemeinsamen Gespräch mit Dr. Peter Böthig, Leiter des Kurt Tucholsky Literaturmuseums, aktuelle Themen, Ideen und Arbeitsschwerpunkte der (Musik-)Kultur in Rheinsberg beleuchten.

Um 20 Uhr geben Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg ein Konzert im Schlosstheater. Unter dem Titel „Stille und Groove, Liebe und Eifersucht“ wird u. a. die südkoreanische Sopranistin Stella Hanbyul Jeung Werke von Gioachino Rossini und Wolfgang Amadeus Mozart vortragen. Im vergangenen Sommer war sie in er Opernproduktion „Gli Orazi e i Curiazi“ von Domenico Cimarosa in der Rolle des Curiazio zu erleben. Begleitet werden die Sänger von den zwei Percussionisten Minhye Ko und Juris Azers, welche die Arien und Duette zu einem besonderen Erlebnis machen werden.

Um 23 Uhr wird die Lange Nacht der Künste mit dem Abschlusskonzert der BigBand »BigBass« unter der Leitung von Harald Bölk der Kreismusikschule OPR feierlich beendet.

Das gesamte Programm sowie die Tagestickets (15 Euro/7 Euro) sind ausschließlich in der Tourist-Information (Telefon 033931 34940) und in der Schlosskasse im Marstall (Telefon 033931 7260) erhältlich.

Tourist-Information Rheinsberg
Tel.: 033931 34940
Mail: tourist-information@rheinsberg.de