Schlagwörter

, ,

Sehr zufrieden: PSV-Coach Dirk Heß

Das heutige Testspiel der Volleyball-Drittligisten vom PSV Neustrelitz in der Strelitzhalle gegen die Zweitligisten aus Warnemünde ließ Vorfreude auf die Saison der Residenzstädter aufkommen. Sie beugten sich vor rund 250 begeistert mitgehenden Zuschauern denkbar knapp erst im fünften Satz dem höherklassig spielenden Gegner mit 2:3 (18:25, 25:18, 28:30, 25:16, 17:19).

„Das war eine ganz enge Kiste“, so Trainer Dirk Heß nach dem Duell im Gespräch mit Strelitzius. „Ich habe erstaunlich gute Spielzüge gesehen, und das, obwohl uns Ricardo Galandi im Block heute fehlte. Wir konnten das gut kompensieren und ich bin sehr zufrieden mit dem, was meine Jungs geboten haben, auch wenn die Warnemünder ebenfalls nicht mit voller Kapelle spielen konnten.“