Schlagwörter

, , , , ,

Der Useriner Kirchensommer hat sich inzwischen als kleine, aber feine Reihe etabliert. Den Besucher erwartet stets eine ausgewogene Mischung aus Gesprächsrunden zu bestimmten Themen sowie Abenden mit Texten und Musik. In der kleinen Dorfkirche stehen im August noch drei interessante Veranstaltungen auf dem Plan. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

Am Freitag, den 2. August, laden die Neustrelitzer Autorin Sandra Lembke und KMD Hans-Jürgen Küsel (Orgel) zu einer „musikalisch-historischen Wanderung durch Mecklenburg-Strelitz“ ein. Das kleine Großherzogtum wurde im Laufe der Jahrhunderte zum Lebens- und Arbeitsmittelpunkt gleich mehrerer Komponisten. Sie wirkten hier entweder als Hofkapellmeister oder als Musiklehrer der fürstlichen Kinder. Manche widmeten den Mitgliedern der herzoglichen Familie auch einige Werke.

Sandra Lembke und KMD Hans-Jürgen Küsel spannen nun den Bogen vom „Capelldirector“ Johann Georg Linike, der im Jahr 1728 nach Strelitz berufen wurde bis hin zum Hofkapellmeister Prof. Alban Förster, der auch als Opernkomponist Erfolge feierte und bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1908 die Neustrelitzer Singakademie leitete. Aufgrund der herzoglichen Verwandtschaftsverhältnisse werden ebenso kleine Abstecher an die Höfe von London und Darmstadt unternommen. Besucher können sich also auf wunderbare Orgelklänge sowie unterhaltsame Anekdoten über den Arbeitsalltag der Komponisten und das Musikleben an den verschiedenen Höfen freuen.

Pastorin i.R. Rita Tiedt bestreitet am Freitag, den 9. August, eine Veranstaltung zum Thema „Was Halt geben kann … wenn die Welt über mir zusammenbricht: Rituale als Schritte ins Leben, Glaube der stärkt“. Der Useriner Kirchensommer klingt dann am Freitag, den 15. August mit einer Andacht aus. Pastor Christoph Feldkamp und KMD Hans-Jürgen Küsel werden an diesem Abend Sommerpsalmen zu Gehör bringen.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für den Erhalt der Kirche gebeten.