Schlagwörter

, , ,

Nach sachgerechter Reinigung und Wartung der technischen Anlagen hat der Imbiss „Livan“ in Neubrandenburg seinen Betrieb wieder aufgenommen. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Nach jetzigem Stand sei davon auszugehen, dass die Salmonellen-Erkrankung (Strelitzius berichtete) einiger Kunden von Lebensmittelprodukten ausgegangen ist, die der Imbissbtreiber zugekauft hat. Inzwischen bestehe keine Gesundheitsgefährdung mehr.

Die Mitarbeiter, die zum Zeitpunkt des Geschehens mit der Herstellung und dem Verkauf der Lebensmittel befasst waren, dürfen allerdings bis zum Abschluss der laufenden Untersuchungen durch das Gesundheitsamt nicht im Betrieb arbeiten.