Schlagwörter

, , , ,

Foto: Henry Mundt

„Mondnacht“ lautet der Titel des vielversprechenden Programms des diesjährigen Spiegelsaalkonzertes im Schloss Rheinsberg während des Internationalen Festival junger Opernsänger. Vier Preisträgerinnen und Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg präsentieren am kommenden Freitag und Sonnabend, 12. und 13. Juli, um jeweils 18.30 Uhr Balladen und Lieder u. a. von Clara Schumann, Jaques Offenbach, Franz Liszt und Joseph Haydn. Die Gesamtleitung des Konzertes liegt auch in diesem Jahr wieder bei Carolin Masur.

Carolin Masur. Foto: Martin Jehnicke

Anlässlich der 200. Geburtstage von Clara Schumann und Jaques Offenbach widmen sich Rosha Maura (Sopran), Gabrielle Guilfoil (Alt), Johannes Schwarz (Bariton/Bass) und Christian Noel Bauer (Bariton/Bass) den beiden Komponisten mit einem musikalischen Ständchen im historischen Ambiente des Spiegelsaals von Schloss Rheinsberg. Des Weiteren präsentieren sie bekannte Werke wie die „Mondnacht“ von Robert Schumann und eine Komposition von Kurt Weill. Weniger Bekanntes von Carl Friedrich Zelter, Johann Friedrich Reichardt oder Georg Eduard Goltermann werden ebenfalls im Spiegelsaal erklingen. Pianist Olav Kröger, der am Tangentenflügel sein Können unter Beweis stellt und auch die musikalische Leitung des Abends bestreitet, wird mit Eigenkompositionen das Programm abrunden. So erklingt u. a. seine Vertonung von Christan Morgensterns „Mondschaf“.

Für das Konzert zur „Mondnacht“ wird ein historischer Tangentenflügel, eine Zwischenform von Clavichord, Cembalo und Hammerklavier, von einem Berliner Instrumentenbauer bereitgestellt. Die Tonerregung erfolgt durch schmale Holzstöckchen, die sogenannten Tangenten, die von unten gegen die Saiten geschleudert werden und einen klaren, hellen Klang ergeben. Der faszinierende Klang dieses Instruments bietet nicht nur den jungen Sängerinnen und Sängern, sondern auch dem Publikum ein einmaliges Musikerlebnis.

Das Konzert der Kammeroper Schloss Rheinsberg wird dank einer Kooperation mit der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten im Spiegelsaal ermöglicht. Mit der Eintrittskarte für die Kammeroper Schloss Rheinsberg wird Besuchern jeweils am Tag der Veranstaltung und an dem darauffolgenden ein kostenloser Besuch für das Schloss Rheinsberg angeboten.

Karten für die Vorstellungen über www.musikkultur-rheinsberg.reservix.de, tickets@musikkultur-rheinsberg.de oder unter Telefon 033931 72117 (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr).