Schlagwörter

, ,

Die Polizei wird im Dezember bei sogenannten „Themenorientierten Verkehrskontrollen“ Rückhaltesysteme und Handygebrauch zu Schwerpunkten machen. Das teilt das Präsidium Neubrandenburg mit.

Bereits im Juli standen diese Themen im Fokus der Ordnungshüter. Seinerzeit waren im Präsidiumsbereich 740 Verstöße gegen die Gurtpflicht und 210 unerlaubte Nutzungen des Mobiltelefons festgestellt worden. Das rechtfertige die Wiederholung der Aktion, um die Verkehrsteilnehmer entsprechend zu sensibilisieren und schweren Unfällen vorzubeugen. heißt es zur Begründung.