Schlagwörter

, , , ,

Schnelle Antwort aus dem Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz auf meine Frage nach dem nächsten Motorsägen-Lehrgang für Brennholzselbsterwerber. Am 20. und 21. November geht die Veranstaltung über die Bühne, wie mir Dr. Annelie Saß von der Leea-Akademie mitteilte. Bei ihr kann man sich auch unter Telefon 03981 4490105 oder asass@big-hgw.de anmelden. Meldeschluss ist der 16. November. Warum gibt es Motorsägen-Lehrgänge nicht nur bei Forstbehörden, sondern auch am Leea? „Holz ist ein besonders umweltfreundliches, nachwachsendes Brennmaterial“, so Dr. Saß. „Mit einem einzigen Raummeter Holz können bis zu 210 Liter Heizöl ersetzt werden. Die Nachfrage danach steigt stetig.“

Während es am Freitag von 14 bis 18 Uhr im Leea Neustrelitz um die theoretischen Grundlagen geht, führt der Lehrgang am Sonnabend von 9 bis
14 Uhr in den Wald, um das Erlernte in der Praxis zu festigen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre, Motorsäge und Schutzausrüstung können gestellt werden, sofern die Teilnehmer damit noch nicht ausgerüstet sind. Der Lehrgang ist Voraussetzung, um den Berechtigungsschein für Brennholzselbsterwerber zu bekommen.