Schlagwörter

, , , , ,

Seit dem 29. April 2022 haben fast 500.000 Menschen den von Alice Schwarzer initiierten „Offenen Brief der 28“ an Kanzler Olaf Scholz (Strelitzius berichtete) unterschrieben. Auch Erich Vad, Ex-Brigade-General und militärpolitischer Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, hat früh öffentlich gegen Waffenexport an die Ukraine ohne politische Strategie und diplomatische Bemühungen plädiert. Jetzt spricht er zum Thema Panzerlieferungen erneut unbequeme Wahrheiten aus. Hier geht es zum Interview der Zeitschrift „Emma“ mit Erich Vad. Muss man angesichts einer, ich zitiere, „weitgehenden Gleichschaltung der Medien, wie ich sie so in der Bundesrepublik noch nie erlebt habe“, gelesen haben! 

https://www.emma.de/artikel/erich-vad-was-sind-die-kriegsziele

Unterdessen hat auch mein Blogfreund Gerhard Schneider noch einmal nachgelegt. Der Künstler aus Krümmel, der einst gemeinsam mit Barbara Lange an der Spitze des erfolgreichen Bürgeraktionsbündnisses „Freier Himmel“ gegen das in der Kyritz-Ruppiner Heide geplante Bombodrom stand, hat sich gestern bei Strelitzius zu „Schweigenden Mehrheiten“ geäußert. Über den Krieg in der Ukraine lässt er heute „Gedanken zur Zeit“ folgen, die ich hier zum Wochenende ebenfalls anhänge.

Manchmal ist man ratlos wie diese drei Weisen, schreibt mir Gerhard Schneider zu seinem Bild.