Schlagwörter

, , , ,

Am Donnerstag, den 8. Dezember, um 19 Uhr, laden die Neustrelitzer Buchhandlung Wilke und das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz zu einer Lesung mit Carsten Gansel, dem Herausgeber der bisher unveröffentlichten RAD-Briefe Hans Falladas, in das Kulturquartier ein.

Fallada hielt sich ab 1943 als Reichsarbeitsdienst-Sonderführer für sechs Monate im Rahmen der kulturellen Truppenbetreuung in Frankreich auf. Die dort verfassten Briefe an seine Frau Suse geben Auskunft darüber, wie Fallada den Dienst, das besetzte Frankreich und die Stimmung im Land empfand. Suse antwortet ihm sporadisch und berichtet über Fliegerangriffe und Entbehrungen im heimischen Carwitz. Die Briefe wurden nun veröffentlicht und schließen eine der letzten Lücken in Hans Falladas spannungsreicher Biographie.

Der Herausgeber der Edition, Carsten Gansel, ist Professor für Neuere Deutsche Literatur und Mediendidaktik an der Universität Gießen und Autor zahlreicher Bücher. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Buchhandlung Wilke statt und wird von Kathrin Matern eingeführt und moderiert.

Der Eintritt kostet 8€, ermäßigt 5€. Um Anmeldung wird gebeten unter 03981-23909-99 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de