Schlagwörter

,

Die Vorbereitungen des Winterdienstes an den Standorten der Kreisstraßenmeisterei in Neustrelitz, Altentreptow und Demmin mit der Außenstelle Neukalen wurden bis Ende Oktober abgeschlossen. Es erfolgte unter anderem die Prüfung der Funktionsfähigkeit der Räum- und Streugeräte der Trägerfahrzeuge. Kleinere Reparaturen, wie Leuchtmittel auswechseln, wurden ebenfalls vorgenommen. Aufgrund der guten Pflege der Technik gab es keine grundlegenden Probleme, heißt es seitens der Kreisverwaltung der Seenplatte.

Mit dieser Räum- und Streutechnik an 16 Trägerfahrzeugen sind die 45 Straßenwärter der Kreisstraßenmeisterei im Winter im Einsatz und beräumen ab 3 Uhr und 730 Kilometer Kreisstraße. Im vergangenen Jahr wurden dabei 2.800 Tonnen Auftausalz auf die Straße gebracht. Seit diesem Jahr sind alle Streufahrzeuge mit Feuchtsalzausbringung ausgerüstet, um einen effizienten Salzeinsatz zu garantieren. Die Tourenpläne wurden überprüft und die Kollegen über den Arbeitsschutz belehrt.