Schlagwörter

, , ,

Eine Zeugin hat am gestrigen Mittwochabend gegen 22.15 Uhr in Neustrelitz über den Notruf der Polizei gemeldet, dass sie beobachtet habe, wie ein grauer Opel Astra rückwärts gegen einen Baum fuhr und nun versucht, sich von der Unfallstelle zu entfernen. Die eingesetzten Kräfte des Polizeihauptreviers Neustrelitz stellten auf dem Parkplatz in der Theodor-Storm-Straße das beschriebene Fahrzeug fest. Am Steuer des Opel Astras saß eine 33- jährige Frau. Schon im Rahmen der Sachverhaltsklärung konnten die eingesetzten Beamten einen starken Atemalkoholgeruch bei der Fahrzeugführerin wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,1 Promille.

Die Fahrzeugführerin bestritt gegenüber der eingesetzten Kräfte das Fahrzeug geführt zu haben. Diese Aussage konnte jedoch vor Ort durch die eingesetzten Polizeibeamten anhand der vorhandenen Spurenlage im Neuschnee widerlegt werden. Folglich wurde im Krankenhaus Neustrelitz eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Die Fahrzeugführerin hat sich nun wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss von Alkohol gem. § 316 StGB zu verantworten. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.