Schlagwörter

, , , , , ,

Prof. Gorbatschow und seine Balalaika, ihm zur Seite der Pianist Lothar Freund, sind zum Auftakt zu erleben.

Es ist geschafft! Das Programm für die nun schon 7. Saison der „Stunde der Musik“ in der Prieperter Dorfkirche steht. Nach langer Zeit der „kulturellen Enthaltsamkeit“ geht es in Priepert am 25. Juni wieder los. Die Konzertreihe jeden Freitag um 19 Uhr bietet Urlaubern und Einheimischen wieder tolle musikalische Erlebnisse. An hoffentlich sehr lauschigen Sommerabenden können Prieperter und ihre Gäste romantische Konzerte der besonderen Art mit den zauberhaften Klängen der unterschiedlichsten Instrumente und verschiedener Stimmen erleben.

„Der Andrang der Künstler, die in diesem Jahr in der inzwischen als Geheimtipp beliebten Konzertreihe auftreten wollten, war groß. Die Auswahl war nicht leicht, sollte doch wieder eine breite, abwechslungsreiche musikalische Palette geboten und auch neue Genres in das Programm aufgenommen werden“, schreibt mir Gerhard Gönner seitens des organisiernden Dorfvereins. „Gleichzeitig wollen wir unseren Besuchern aber auch Künstler mit dem gewissen Etwas präsentieren, die zum Wiederkommen im nächsten Jahr anregen.“

Mit Künstler aus Russland, der Ukraine, England, Dänemark und natürlich Deutschland ist das gelungen. Bewährtes und Neues aus verschiedenen Musikgenres wird auch in diesem Jahr gut kombiniert und für Einwohner und Touristen immer zum Wochenausklang in der Sommerzeit in der Dorfkirche zu hören sein.

Unter den Künstlern ist u.a. der Moskauer Balalaikavirtuose Prof. Andrei Gorbatschow, Dozent an der Moskauer Gnessin-Musikhochschule (25. Juni). Ein Künstler, der mit der Balalaika schon das Publikum in der New Yorker Carnegie Hall und die englischen Königin Elisabeth II begeistern konnte.

Mit dem Violoncello und dem Vibraphon präsentieren die englische Cellistin Anna Carewe und der Berliner Oli Bott ihre „Musik ohne Grenzen“ mit Kompositionen und Improvisationen zwischen den Genres und Epochen (16. Juli). Das Duo hat im „Brandenburgischen Musiksommer“ im Nachbarland schon die Kirchen gefüllt und in den großen Konzerthäusern in Wien und Amsterdam aufgespielt.

Mit Dagmar Flemming (Harfe – 2. + 23. Juli) und Angela Klee und Band (Woodstock-Melodien – 6. August) sind in Priepert bereits bekannte Künstler wieder dabei.

Zum Abschluss der Konzertreihe freut es den Verein, Preisträger aus dem „Deutschen Musikwettbewerb“ 2019 vorstellen zu können. Das „Duo Con Energia“, Gitarristin Laura Lootsen und Cellist Konstantin Bruns, führen die Besucher auf eine Reise durch Spanien, Argentinien und Brasilien (27. August).

Alle weiteren Termine können dem anhämgenden Programm und den Aushängen entnommen werden. Auf Grund der Corona-Bestimmungen ist die Besucherzahl in der Kirche stark begrenzt, und für den Besuch der Konzerte gilt die 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) und die Kontaktdatenerfassung als verpflichtend. Alle Konzerte sind auch in diesem Jahr dank der Unterstützung durch die Gemeinde Priepert, den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die Sparkasse Mecklenburg-Strelitz im Eintritt frei. Um eine angemessene Spende wird am Ende der Konzerte aber gebeten.