Schlagwörter

, ,

Ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden hat sich heute Morgen gegen 9.30 Uhr auf der L 24/Umgehungsstraße Röbel ereignet. Der 19-jährige Fahrer eines VW Polo befuhr mit seinem 19-jährigen Beifahrer die Umgehungsstraße in Richtung Kreuzung L 24/Warener Chaussee. Nach Aussagen des Fahrers wollte er in einer Rechtskurve Wild ausweichen und geriet dann nach links auf die Gegenfahrbahn. Der Pkw kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Hyundai Kona.

In der Folge wurde der Hyundai der 33-jährigen Fahrzeugführerin von der Straße geschleudert. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Beifahrer des Unfallverursachers
wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 35.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden in eigener Zuständigkeit geborgen. Die Beteiligten des Verkehrsunfalls sind im Landkreis MSE wohnhaft. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Kripo übernommen.