Schlagwörter

, ,

Unsere Volleyballer vom PSV Neustrelitz treten nach fünfwöchtiger Spielpause (Strelitzius berichtete) wieder in der 2. Bundesliga Nord an. Am kommenden Sonnabend gastiert das Team der Coaches Mewes Goertz und Dirk Heß bei den Juniors Frankfurt. Hingegen findet das Spiel am Sonntag in Essen nicht statt, der VV Humann Essen hat sich aus dem Spiebetrieb der Liga zurückgezogen. Alle Partien gegen die Essener, die gespielten wie die ausstehenden, werden mit 0:3 gewertet.

„Wir kommen uns vor wie in einer Wundertüte“, beschreibt PSV-Cotrainer Dirk Heß die Situation der Mannschaft. „Wir sind aus einem sehr guten Lauf herausgerissen worden, und wir wissen nach dem bisschen Training in diesem Jahr momentan nicht, wie konkurrenzfähig wir in der 2. Bundesliga Nord sind.“ Der PSV sei sehr gespannt auf den Gegner, der im Aufwärtstrend sei und vermutlich mit mehr Trainingseinheiten auflaufen werde als der Gast.

Die Juniors Frankfurt sind das Schlusslicht der Tabelle, die Neustrelitz rangieren aktuell auf Platz 6. Rang 3 bis 6 trennen ganze zwei Zähler, da ist für unsere Mannschaft also noch jede Menge Luft nach oben. Strelitzius meldet sich wie gewohnt am späten Sonnabend mit dem Spielbericht.