Schlagwörter

, , ,

Ein 33-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Gütkow hat knapp 22 Stunden am Steuer seines Sattelzuges gesessen. Beamte der Besonderen Verkehrsüberwachung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow kontrollieten den Mann am vergangenen Freitag kurz vor Mitternacht in der Woldegker Straße in Neubrandenburg. Der Fahrer hatte einen Bagger geladen, den er aus München abgeholt hatte, und befand sich auf dem Rückweg.

Die Beamten untersagten dem 33-Jährigen die Weiterfahrt nach Gützkow. Erst nach erfolgter Tagesruhezeit von neun Stunden durfte er seine Tour fortsetzen. Die Beamten fertigen zudem Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen das Arbeitszeitgesetz und das Fahrpersonalgesetz.