Schlagwörter

, , , , ,

Die Centogene AG Rostock ist in Sachen Corona unter dem Motto „Testen, testen, testen“ jetzt auch auf Achse. Das Unternehmen, das durch sein Sponsoring am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum in der hiesigen Region bestens bekannt geworden ist, ist derzeit mit seinem weltweit ersten Centotruck auf dem Weg von der Ostseeküste nach Frankfurt am Main. Der Chef des Unternehmens, Prof. Arndt Rolfs (Strelitzius berichtete), hat mir über Schulleiter Henry Tesch freundlicherweise ein Filmchen zukommen lassen, das das fahrbare Labor beim Start in der Hansestadt zeigt.

Es hat eine Kapazität von 5000 Covid-19-Proben pro Tag. Vorgestellt wird es unter anderem am kommenden Montag bei der Fraport AG, Betreibergesellschaft des Flughafens der Mainmetropole, und bei der Lufthansa. Danach geht es ins europäischen Ausland. Auch aus den USA ist Interesse angemeldet worden.