Schlagwörter

, , , , ,

Die Corona-Tests am Carolinum sind beispielhaft.

Nach den Sommerferien wird am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum weiter auf Corona getestet. Das berichtete die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung unter Berufung auf Schulleiter Henry Tesch. „So nebensächlich wie das Zähneputzen“ seien die Tests mit der Zeit geworden. Alle Lehrer und mehr als die Hälfte der Schüler ab der siebenten Klasse hätten sich bislang testen lassen.

Die Tests würden reibungslos elektronisch an die Centogene AG in Rostock übermittelt, die, wie hier im Blog mehrfach berichtet, als Sponsor der Aktion auftritt. Nach den Ferien soll in der Schule in Neustrelitz anfangs noch jede Woche getestet werden, danach bei ausbleibenden Infektionen in größerem Abstand.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung empfiehlt in einem großen Beitrag „Der Testsieger“ über Centogene-Chef Prof. Arndt Rolfs, Gastdozent an der Summerschool des Carolinums, bei der Rückkehr zum Regelbetrieb an den deutschen Schulen auf die guten Erfahrungen des Neustrelitzer Gymnasiums zurückzugreifen. Der komplette Artikel ist hier zu lesen: