Schlagwörter

,

Das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) informieren:

95 Personen mussten/müssen im Krankenhaus behandelt werden, 17 davon auf einer Intensivstation. Es gab einen weiteren Sterbefall. Eine 59-jährige Rostockerin mit schweren Vorerkrankungen ist in einem Hamburger Krankenhaus verstorben. Insgesamt gab es bislang 17 Sterbefälle in Mecklenburg-Vorpommern.

In den Laboren in MV, die auch alle Corona-Tests aus den Abstrichzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städten auswerten, wurden insgesamt bislang 30.000 Corona-Tests analysiert.

Ein Schema des Robert Koch-Instituts soll Schätzungen zur Zahl der genesenen Personen ermöglichen. Danach sind 547 der positiv getesteten Menschen (ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer) in MV von einer COVID-19-Erkrankung genesen.