Schlagwörter

, , , , ,

Das Fusion Festival 2020 in Lärz ist abgesagt worden. „Angesichts der Lage und der Aussichten, die wir jetzt sehen, können wir das Festival in diesem Jahr nicht durchführen. Das ist bei aller Bitterkeit der Entscheidung vor allem der gemeinsamen Verantwortung geschuldet, die wir alle haben, damit die Covid 19 Pandemie eingedämmt werden kann“, heißt es in einer Erklärung der Veranstalter. Die nächste Fusion werde vom 30. Juni bis zum 4. Juli 2021 gefeiert.

Selbst wenn Ende Juni das Schlimmste überstanden wäre und sich dann das Alltagsleben langsam wieder etwas normalisieren würde, Schule, Kita und Arbeit wieder erlaubt seien, würde es nicht möglich oder vertretbar sein, ein Festival mit 70 000 Besucher:innen aus aller Welt zu veranstalten, geschweige denn, dafür eine behördliche Genehmigung zu bekommen. „Wir sind in dieser Situation so machtlos wie noch nie und haben keine Widersacher:innen, die wir gemeinsam mit eurer Solidarität bezwingen können“, heißt es weiter.

Eine Verschiebung der Fusion um ein paar Monate sei leider auch keine Option. „Wir müssen inzwischen davon ausgehen, dass es noch lange dauern kann, bis Festivals wieder stattfinden können. Die logistischen Voraussetzungen für die erfolgreiche Durchführung der Fusion sind darüber hinaus viel zu komplex, als dass wir das einfach um ein paar Monate verschieben könnten.“