Schlagwörter

, ,

Am späten Vormittag des heutigen Mittwochs ist es in Wesenberg am Windmühlenberg zu einem Carportbrand gekommen, bei dem der Eigentümer schwer verletzt wurde. Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte der Carport bereits in voller Ausdehnung und die Flammen hatten auf einen benachbarten Schuppen übergegriffen, in dem Brennholz und Stroh gelagert worden waren.

Ein Feuerwehrkamerad der Wesenberger Ehrenabteilung, der in der Nähe eine Laube hat, konnte den Schwerverletzten aus dem brennenden Carport ziehen, ihn betreuen und nebenbei noch die Retter einweisen, wie mir Feuerwehrsprecher Thomas Junge das dramatische Geschehen schildert. Leider hätten weitere Pesonen tatenlos zugesehen, sodass sich die Alarmierung verzögerte.

Die Feuerwehren konnten eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern. Zur Unterstützung waren Kameraden aus Wustrow, Strasen, Mirow und Neustrelitz sowie die Feuerwehrführungsgruppe des Amtes Kleinseenplatte angerückt.