Schlagwörter

, ,

Andrea Binkowski Foto: Sparkasse

Fast alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens befinden sich in einer Zwangspause. Die Geschäftsstellen der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, mit Ausnahme der in Altstrelitz, haben hingegen noch für den Kundenverkehr geöffnet. Um sich selbst, aber auch die Mitarbeiter vor Ort zu schützen, wird jedoch darum gebeten, Besuche in den Geschäftsstellen auf ein unverzichtbares Maß zu beschränken. „Vor allem halten Sie den erforderlichen Mindestabstand von 1,50 Metern ein“, bittet Andrea Binkowski, die Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, eindringlich die Kunden des Hauses und fährt fort: „Im Moment ist jeder Kontakt mit der Außenwelt ein Risiko. Fragen Sie sich also, ob Sie dieses wirklich eingehen wollen.“

An allen Standorten – auch in Altstrelitz und am Markt – kann jederzeit an den Automaten über Bargeld verfügt werden. Es muss sich also niemand Sorgen machen. Die Bargeldversorgung ist uneingeschränkt gesichert. Im Übrigen stehen die Mitarbeiter den Kunden auch telefonisch unter der Nummer 03981 – 2740 oder über das Internet unter www.spk-mecklenburg-strelitz.de zur Verfügung. Empfohlen wird ausdrücklich auch, vor allem die Möglichkeiten des kontaktlosen Bezahlens, zum Beispiel mit der SparkassenCard, einer Kreditkarte oder dem Smartphone zu nutzen.