Schlagwörter

, , ,

Der Kulturkosmos e.V. als Veranstalter des Fusion Festivals in Lärz ist trotz des Corona-Virus noch voller Hoffnung aus, dass die Großveranstaltung auch 2020 über die Bühnen geht. In einer am Abend verbreiteten Erklärung heißt es, „wir hoffen, dass in ein paar Wochen die Welt anders aussieht, weil vielleicht die Neuinfizierungen signifikant zurückgehen und Feiern in drei Monaten wieder vertretbar sein wird. Niemand kann heute sagen, was Ende April oder Ende Juni sein wird. Wir wollen aber heute mitteilen, dass wir immer noch daran festhalten, das Fusion Festival stattfinden zu lassen.“

Sollte es doch dazu kommen, dass die Fusion 2020 vom 24. bis zum 28. Juni abgesagt werden muss, behalten die Tickets von 2020 ihre Gültigkeit für die Fusion 2021! In diesem Fall können alle Ticketinhaber:innen jederzeit, also auch nach dem Festivaltermin, ihr Ticket stornieren und bekommen den Ticketpreis abzüglich der Stornogebühr zurückerstattet. „Fairerweise wollen wir an dieser Stelle erwähnen, dass sich die Ticketchancen 2021 deutlich verringern werden, da uns zur Verlosung im Dezember nur die Stornierungen aus dem Vorverkauf 2020 zur Verfügung stehen werden“, heißt es weiter.

Falls die Fusion 2020 ausfalle, werde der Verein ein Jahr überbrücken müssen und mit den vorhandenen Mitteln auf 2021 hinarbeiten. „Es haben für einen bedeutenden Teil der Gesellschaft wirtschaftlich prekäre Zeiten begonnen – und mit sofort eintreffender Wirkung erreicht dies insbesondere alle Kunstschaffenden, Kulturtreibenden und Beschäftigten aus dem Veranstaltungsbereich. Auch ein großer Teil der 10.000 Mitwirkenden, welche die Fusion möglich machen, sind in diesem Bereich zu verorten“, wird in dem Statement betont. Obwohl Kulturkosmos ebenfalls diesem Sektor angehöre, werde der Verein – sofern nicht die überwiegende Mehrheit der Gäste ihre Tickets storniert – diesen Ausfall vermutlich mit einigen Einschränkungen bis zum nächsten Jahr überstehen.