Schlagwörter

, , , ,

Das Karbe-Wagner-Archiv im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz lässt interessierte BesucherInnen gern in die Regionalgeschichte des Landes Mecklenburg-Strelitz eintauchen. Der größte Teil des Bestandes ist den beiden Neustrelitzer Heimatforschern Walter Karbe und Annalise Wagner zu verdanken, die ihren Privatbesitz der Öffentlichkeit zugänglich machten und dem Archiv seinen Namen gaben. „Oft werde ich zu Fotos alter Häuser zu Sanierungszwecken gefragt, zur Ahnenforschung oder natürlich zum Neustrelitzer Schloss“ sagt Christiane Weigt, die bereits seit mehr als 20 Jahren diesen Schatz der Regionalgeschichte hütet und sich bestens auskennt. Zielsicher  greift sie in eines der Regale hinter sich und holt eine Postkarte aus den 1930-er Jahren mit einer Schlossansicht hervor.

Zum 10. bundesweiten „Tag der Archive“ lädt das Kulturquartier am 8. März zum Mitmachen ein. Passend zum diesjährigen Motto „Kommunikation“ haben Besucher die Möglichkeit, Sütterlin-Workshops zu besuchen oder Interessantes über historische Siegel und Briefmarken zu erfahren. Außerdem hat Christiane Weigt eine Auswahl von interessanten Postkarten aus der Sammlung zusammengestellt. Die Workshops finden fortlaufend von 14 bis 17 Uhr im Café-Bereich statt. Für Frauen gibt es an diesem Tag natürlich eine kleine Überraschung!