Schlagwörter

, , , ,

Gustav Mahlers klanggewaltige 3. Sinfonie gibt es am kommenden Sonnabend, den 26. Oktober, um 17 Uhr, in der Konzertkirche Neubrandenburg zu erleben. Das Werk wurde, soweit bekannt, noch nie in Neubrandenburg oder in einer der umliegenden mecklenburgischen Städte gespielt. Das einen riesigen Orchesterapparat sowie Solostimme und Chöre voraussetzende Werk erlebt nun in der Reihe „Konzertkirche+“ seine späte Premiere in der Region!

Möglich wird dies dank der Mitwirkung zahlreicher junger Musiker, die sich in den Landesjugendorchestern von Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern bereits künstlerisch profilieren konnten. GMD Sebastian Tewinkel, der aktuell auch den Klangkörper aus Nordrhein-Westfalen leitet, hat übrigens seine eigene Laufbahn als Violinist in jenem Orchester begonnen! Er wird die ehemaligen Mitglieder der Jugendorchester mit seiner Philharmonie zusammenführen und das ambitionierte Projekt dirigieren. Die Einstudierung des Frauen- bzw. Kinderchores liegt in den Händen von Gotthard Franke und Agi Nelken. Altistin Evelyn Krahe konnte für den Solopart in der Sinfonie gewonnen werden.