Schlagwörter

, , , ,

Fotos: NonstopNews Müritz

Die Feuerwehren aus Rechlin, Krümmel und Lärz haben am heutigen Abend einen Waldbrand bekämpft, der sich zwischenzeitlich auf vier Hektar ausgedehnt hatte. Ein auf der Müritz befindlicher Bootsführer hatte gegen 17.30 Uhr in Richtung Boek zwei große Rauchsäulen entdeckt und die Polizei informiert.

Feuerwehr und Polizeikräfte konnten zwischen dem Abzweig zum Hafendorf Claassee und der Müritz das Feuer lokalisieren. Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da die Kameraden immer wieder neues Löschwasser heranbringen mussten. Gegen 19.15 Uhr wurde durch den Einsatzleiter mitgeteilt, dass der Brand gelöscht sei. Durch die Feuerwehrleute werden jetzt noch vorhandene Glutnester bekämpft.

Der entstanden Sachschaden konnte durch den zuständigen, vor Ort befindlichen, Förster noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ob es sich um Brandstiftung oder um
Selbstentzündung handelt, ist noch nicht klar.