Schlagwörter

, , , , ,

100 Jahre ist es her, dass sich unser Mecklenburg-Strelitz als erstes Land im Deutschen Reich eine demokratische Verfassung gab. Eine kleine Reise in Text und Bild am 18. und 19. Juli im Mirower Schloss bietet die Möglichkeit zurückzublicken in die Zeit, als die Monarchie unterging und in Deutschland die Republik ausgerufen wurde.

Mit der Wiener Autorin Alex Beer und ihrem eigenwilligen Kommissar August Emmerich tauchen Besucher dann in der Lesung im Festsaal ein in die Welt vor einhundert Jahren. Bereits mit ihrem ersten Band „Der zweite Reiter“ wurde Alex Beer mit dem renommierten Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Neben einer bei einem Kriminalroman zu erwartenden Spannung zeichnen sich ihre nunmehr drei Kriminalromane durch eine besonders exakte Recherche und akribische Beschreibung der herrschenden Verhältnisse zum Zeitpunkt der Handlung um 1919 aus.

Kleine Snacks und Getränke zu Beginn sowie in der Pause sorgen dafür, dass das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt.