Schlagwörter

, ,

Wenn die altvorderen Useriner gewusst hätten, dass irgendwann das Internet mit seinen Suchmaschinen und den englischen Begriffen über sie kommt, hätten sie dem Ort einen anderen Namen gegeben. Die Nutzerin des Internets heißt nämlich fatal eingedeutscht auch Userin. Und so taucht das freundliche Dorf zwischen Neustrelitz und Wesenberg plötzlich im Zusammenhang mit dem IS-Terror auf.

Wer die Suchbegriffe Userin und Facebook eingibt, landet nämlich nicht auf der Seite von Bürgermeister Axel Malonek, der mit der Zeit gehen wollte, sondern beim Kölner Stadtanzeiger. Der berichtet unter der Schlagzeile „Userin namens Isis: Facebook glaubt, ich bin eine Terroristin“ von der 22-jährigen amerikanischen Software-Entwicklerin Isis Anchalee, der vermutlich wegen ihres Vornamens vom sozialen Netzwerk der Account gesperrt wurde.  Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hatte sich bekanntlich anfangs noch unter dem Namen „Isis“ organisiert.

Mit einigem Scrollen erfährt man dann noch, dass Facebook-Inhaber Mark Zuckerberg um die älteste Facebook-Userin Eleonore Kastner trauert, die im Alter von 105 Jahren verstorben ist. Und landet endlich bei meinem Blogeintrag vom vergangenen August, dass Userin jetzt bei Facebook ist. Wer aber direkt die Seite aufrufen will, sollte die Suchbegriffe Gemeinde Userin und Facebook eingeben. Oder diesem Link folgen: