Schlagwörter

, ,

Ab morgen sind im Wesenberger Woblitzpark auf dem Gelände der ehemaligen Holzindustrie wieder die Straßenbauer zu Gange. Sie werden in den nächsten Tagen die vorhandene Baustraße mit einer Asphaltdecke überziehen. Spätestens zu Weihnachten werden hier die ersten Häuslebauer wohnen.

Wie mir Erschließungsträger und Investor Jörg Ullbrich heute sagte, wird zunächst nur das von ihm finanzierte Stück Straße fertiggestellt. Der etwa gleich lange kommunale Abschnitt in Verantwortung der Stadt soll im kommenden Jahr folgen und damit der Lückenschluss zwischen Straße In den Wällen und Lindenstraße/Quassower Weg in Höhe Bahnübergang vollzogen sein. Ullbrich und die Stadt hoffen, dass sich in naher Zukunft ein weiterer Investor für das verbleibende Stück der Industriebrache an der Woblitz findet.