Schlagwörter

, , ,

Feuerwehrleute aus der Kleinseenplatte bekämpfen den Brand im Prieperter Yachthafen. Das Foto hat mir die Wesenberger Kameradin Nancy Lindner zur Verfügung gestellt.

Feuerwehrleute aus der Kleinseenplatte bekämpfen den Brand im Prieperter Yachthafen. Das Foto hat mir die Wesenberger Kameradin Nancy Lindner zur Verfügung gestellt.

Großalarm heute Mittag in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Mehrere Feuerwehren eilten zum Unglücksort. Im Yachthafen Priepert stand nach einer Explosion im Maschinenraum eine Charteryacht in Flammen. Ein daneben liegendes Boot fing ebenfalls Feuer. Nach bisherigen Erkenntnissen führte eine Reparatur zu dem Unglück.

Der betroffene 39-jährige Arbeiter wurde durch die Wucht der Detonation zunächst auf den Steg geschleudert und sprang von dort ins Wasser. Der Mann musste schwer verletzt in eine Berliner Spezialklinik geflogen werden. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 400 000 Euro an. Die Ermittlungen zur Ursache der folgenschweren Explosion dauern laut Polizei an.