Schlagwörter

, , ,

Fack

Die deutsche Erfolgskomödie „Fack Ju Göhte“ in der Regie von Bora Dagtekin geht in die zweite Runde. Beim Bundesstart am Donnerstag ist auch mein Wesenberger Kino dabei. Und Chefin Christiane Bongartz hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Am Freitag um 14 Uhr bietet sie Schülern der Regionalschule eine Vorstellung quasi mit Bahnanschluss an. Sie erreichen nach dem Film bequem um 16.33 Uhr den Zug der Kleinseenbahn und sind um 16.46 Uhr in Mirow.

Ich finde die Idee meiner Blogfreundin Christiane, die ja bekanntlich auch Sprecherin der Bürgerinitiative „Pro Schiene“ ist, wirklich super. Hoffentlich wird das Angebot auch angenommen.

Zu „Fack Ju Göhte 2“: Aushilfslehrer Zeki Müller hat sich allen Turbulenzen im ersten Film zum Trotz inzwischen beruflich etabliert. Soweit, dass er die 10b sogar auf Klassenfahrt begleiten darf. Die führt nach Thailand, wo die Schüler Einheimischen und einheimischer Tierwelt begegnen, was zu Überraschungen auf beiden Seiten führt, und auch das Sportprogramm hält ungeahnte Herausforderungen bereit. Klassengöre Chantal versucht alles für die Nachwelt festzuhalten.

Der vergnügliche Film läuft neben der Sondervorstellung am Freitag von Mittwoch bis Dienstag täglich um 17.30 und um 20 Uhr.