Schlagwörter

, , ,

Mit 2,17 Promille im Blut ist ein 26-Jähriger am Freitagabend gegen 22.20 Uhr in Rödlin mit seinem Pkw von der Straße Am Kirchsee abgekommen und frontal in einen Zaun gefahren. Wie die Polizei mitteilt, nahm die Streife aus Neustrelitz den Atemalkoholgeruch wahr und ließ den Unfallfahrer ins Messgerät pusten. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führrschein eingezogen.

Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 EUR.