Schlagwörter

, , , ,

Am gestrigen Mittwochabend wählte die Mutter einer 12-Jährigen gegen 21.15 Uhr den Notruf der Einsatzleitstelle des
Polizeipräsidiums Neubrandenburg, nachdem das Kind unerlaubt mit dem Pkw der Familie das Grundstück im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte verlassen hatte. Da eine Gefährdung des Kindes nicht ausgeschlossen werden konnte,
wurden umgehend umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Diese ergaben, dass sich die 12-Jährige im Beisein von zwei weiteren Jugendlichen bereits in Brandenburg aufhält. In enger Zusammenarbeit mit der Landespolizei Brandenburg konnte das Fahrzeug mit den drei Insassen schließlich auf der B96 in Teschendorf gestoppt werden.

Zum Zeitpunkt des Anhaltens durch die Polizei saß ein 14-Jähriger aus der Region am Steuer. Für die eingesetzten Polizeibeamten der Landespolizei Brandenburg ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der junge Fahrer augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest auf Amphetamin bestätigte den Verdacht.

Beide 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen, die der Polizei bereits bekannt sind, wurden zunächst in Gewahrsam
genommen. Die entsprechenden strafrechtlichen Ermittlungen gegen die Beteiligten wurden ebenfalls eingeleitet. Das 12-jährige Mädchen sowie der Pkw, der unbeschädigt blieb, konnten im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an die erleichterten Eltern übergeben werden.