Schlagwörter

, , , ,

Die Theater und Orchester GmbH feiert in Neustrelitz die erste Musiktheaterpremiere 2023: Am Sonnabend, den 28. Januar, ist um 19.30 Uhr mit VANESSA von Samuel Barber ein Meisterwerk der  amerikanischen  Oper zu erleben. Bereits an diesem Sonntag, 15. Januar, um 11 Uhr, stellen in der Matinee am Landestheater Intendant Sven Müller, Musiktheaterdramaturg Lukas Rosenhagen und Solorepititor Shuichiro Sueoka das Konzept der Inszenierung vor. In einer Gesprächsrunde mit den Solisten Yvonne Friedli, Anna Matrenina, Robert Merwald und Eric Fenell wird in Samuel Barbers Welt eingetaucht. Und natürlich gibt es musikalische Kostproben. Der Eintritt ist frei.

Worum geht es?

In ihrem Landhaus wartet Vanessa, in Einsamkeit versunken, seit mehr als 20 Jahren auf die Rückkehr ihres Geliebten Anatol. Nun scheint Vanessas Wunsch auf ein Wiedersehen endlich in Erfüllung zu gehen. Es meldet sich ein Mann an, der Anatols Sohn ist und seinem Vater zum Verwechseln ähnlich sieht. Vanessa schenkt ihm nach einigem Zögern ihre bedingungslose Liebe, nicht wissend, dass er bereits in der ersten Nacht ihre Nichte Erika verführt hat. Als Vanessa und Anatol sich verloben und nach Paris ziehen wollen, um ein neues Leben zu beginnen, erklärt Vanessa ihrer Nichte, dass sie vielleicht nie wieder in das Haus zurückkehren wird, in dem sie bisher gelebt hat. Nachdem das Paar gegangen ist, deckt Erika sämtliche Spiegel ab und verschließt das Haus, so wie Vanessa es vor ihr getan hat. Nun ist es an Erika, sich in Trauer zurückzuziehen und zu warten.

Samuel Barbers erste Oper „Vanessa“ wurde 1958 an der New Yorker Metropolitan Opera mit großem Erfolg uraufgeführt. Schnell galt sie als eines der ersten Meisterwerke der amerikanischen Oper überhaupt und wurde mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Weitere Vorstellungen: 18.02., 17.03., 22.04., jeweils 19.30 Uhr, 02.04., 16 Uhr

Musikalische Leitung: Maria Badstue
Inszenierung: Sven Müller
Ausstattung: Rikke Juellund
Chor: Joseph Feigl
Videodesign: Bynke Maiboll, Christoph Drews

Mitwirkende:
Solisten, Opernchor, Neubrandenburger Philharmonie

Kartenwünsche werden unter 03981 20 64 00 entgegengenommen oder Ticket einfach online buchen unter https://tog.de