Schlagwörter

, ,

Coach Thomas Franke konnte am Ende mit dem Testspiel zufrieden sein.

Die Oberliga-Kicker der TSG Neustrelitz haben ihr erstes Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2022/23 am heutigen Sonntag mit 4:2 (0:1) gegen die Reinickendorfer Füchse aus der Berlinliga gewonnen. Coach Thomas Franke hatte sich zunächst herausgehalten, um erst einmal sehen zu können, was seine Jungs nach der Spielpause noch verinnerlicht hatten. Zu wenig war in den Köpfen verblieben, wie sich herausstellte. „Mit dem Ball waren das vielleicht 50 Prozent der Vorgaben, gegen den Ball glatt null“, so mein Blogpartner. „Insofern haben wir trotz guter Phasen zur Halbzeit verdient zurückgelegen, und eine Ansage war in der Kabine fällig.“

Die Erinnerung an eigentlich bereits Vermitteltes zeigte Wirkung. Gleich nach Wiederanpfiff netzte Dennis Ladwig zum Ausgleich ein. Der Kameruner Song, Probespieler bei der TSG, sorgte für die Führung der Gäste, die durch Marcus Niemitz und Artur Bednarczyk ausgebaut wurde. Sieben Minuten vor Feierabend kamen die Füchse auf dem Kunstrasenplatz noch auf 2:4 heran.

„Insgesamt haben das unsere Spieler ordentlich gemacht“, so das Fazit des TSG-Trainers. „Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner, der für die gewünschte Wettkampfbelastung gesorgt hat.“ Am kommenden Dienstag um 18 Uhr bestreitet die TSG Neustrelitz ein weiteres Testspiel. Auf dem Kunstrasen im Neustrelitzer Harbigstadion ist Regionalligist Babelsberg 03 zu Gast.